Till the end - Naruto


 
StartseiteStartseite  PortalPortal  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

 Wasserfall am Talende

Nach unten 
AutorNachricht
Ronin Kachiha
Missing Nin / Revenger
Missing Nin / Revenger
avatar


BeitragThema: Wasserfall am Talende   Mi Jun 10, 2009 6:20 am

~~
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ronin Kachiha
Missing Nin / Revenger
Missing Nin / Revenger
avatar


BeitragThema: Re: Wasserfall am Talende   Di Sep 01, 2009 6:08 pm

cf- kleines Dorf

Keuchend wankte der junge Ninja weiter voran. Er quälte sich durch den Fluch und atmete tief und stoßweise ein und wieder aus. Wie er es hasste. Er musste endlich diese Person finden...sie fragen warum alle tot waren.....warum er noch lebte und vor allem..was das alles sollte. Verstört war er immer noch wegen allem und sein Leben nicht gerade einfacher. Er verzog sein Gesicht schmerzlich und drückte ein wenig stärker auf seinen Nacken und keuchte auf, als er spürte, wie der Fluch mit den Schmerzen nachließ. Er ließ seine Hand sinken und seufzte. Dann erst blickte er kurz zurück, ehe er begann weiter zu rennen, auch wenn er nun etwas geschwächt war. Kurze Zeit später kam er nicht weit vom Dorf an einen kleinen Wasserfall. Dort blieb er stehen und betrachtete sich kurz im Wasser, ehe er die Hände hinein tauchte und ein wenig trank. Er musste sich beeilen und von hier verschwinden. Neuerdings suchte man wieder nach ihm und das mochte er wirklich gar nicht.

Das Wasser war schon kühl, innerlich entspannte er sich von all den Strapazen in den letzten Sekunden. Er atmete tief ein und aus, spürte den Wind auf seiner Haut und seufzte ein wenig. Das tat gut. Langsam ließ er seine Hände sinken und betrachtete sich noch einmal im Spiegelbild. Er sah älter aus als vorher. Müder...und vor allem kaum noch ein Ausdruck in den Augen. War er das schon immer gewesen? Schon immer so...kühl? Oder war er einmal ganz anders? Er wusste es nicht, konnte sich nichts erklären. Er sah in den Himmel und lauschte den Geräuschen, ehe er sich wieder aufrichtete. Er drehte sich um und wollte gerade einen Schritt vorwärts setzten, als ein ungeheurer Schmerz in ihm aufflammte. Sein Fluchmerkmal brannte wie Feuer. Ronin keuchte schmerzerfüllt auf, verzog sein Gesicht und sank augenblicklich auf seine Knie. Er stöhnte lazt vor Schmerzen und presste seine Hand auf die Schulter, fast schon auf den Nacken.

Wie konnte das möglich sien? Was war da los verdammt noch mal?, dachte er sich und spürte wie sich das Feuer ausbreitete. Er krauchte schwerfällig zum Wasser, um sich zu betrachten, als er erschrocken zurückwich. Seine rechte Seite war voll mit schwarzen Punkten versäht! Was geschah mit ihm? Er wand sich unter den Schmerzen und schaffte es langsam zu einer sicheren Ecke zu krabbeln, ehe er hinter einem Stein erschöpft sitzen blieb und wimmerte. Der Schmerz ließ nicht nach und er schüttelte seinen Kopf. Seine noch freie Hand zitterte und holte eine Art Schutzdecke heraus und tarnte ihn noch, bevor Ronin mit zusammen gepressten Lippen die Augen schloss und versuchte sich auf die Schmerzen zu konzentrieren.

-----

Langsam wurde es abends..
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Atsuko Tokuda
Akatsuki Leader / Cold Death
Akatsuki Leader / Cold Death
avatar


BeitragThema: Re: Wasserfall am Talende   Di Sep 08, 2009 12:26 am

Der NukeNin bewegte sich etwa seit einer halben Stunde durch die Umgebung des kleinen Dorfes als er seinem Ziel näher kam. Gras wiegte um die Beine des Hyouton Nutzers als eine sanfte Brise über das Land strich, in der Ferne war ein Wasserfall zu hören und grün umgab den Kämpfer.
Eine idyllische Atmosphäre, zumindest für die meisten Menschen, doch etwas störte die Harmonie, eine äußerst ungewöhnliche Chakrasignatur...
Auf den ersten Blick wirkte alles um Atsuko herum friedlich, doch für das geschulte Auge, den erprobten Kämpfer, den erfahrenen Shinobi eröffnete sich etwas, dass die meisten wohl ungewöhnlich genannt hatten. Die Luft um Atsuko herum vibrierte geradezu von unkontrollierten Chakrastößen und diese Kräfte kamen geradewegs vom Wasserfall. Was auch immer dort vor sich fiel, es war außergewöhnlich.

Langsam und mit berechnenden Schritten näherte sich der Akatsuki Leader dem tosendem Wasser. Gischt schwebte in der Luft um den NukeNin und vernebelte die Sicht. Die Luftfeuchtigkeit stieg rapide an und Atsuko erkannte endlich woher die außergewöhnlichen Impulse kamen.
Auch wenn sich der junge Mann nur halbherzig verborgen hatte, der Nebel um den Wasserfall tat sein übriges, so dass die Silhouette unter der Tarndecke fast nicht zu erkennen war.
Hätte der Mann mit dem Hyouton Erbe sich nicht nach der Chakrasignatur des Jungen richten können hätte er ihn wohl übersehen.

Ohne weiter zu versuchen leise zu sein zog der NukeNin Kurayami aus dessen Klinge und fegte die Decke mit der sich Ronin bedeckt hatte beiseite. Der Junge sah nicht gut aus, Schweißperlen standen ihm auf der Stirn und er wirkte blass als er Atsuko bemerkte.
Er bemerkte, dass sich Furcht in den trüben Augen des jungen Shinobi widerspiegelte als er dem Akatsuki Leader direkt in die Augen blicke. Der Blick wurde mit kühler Distanz erwiedert.

„Zur Zeit brauchst du dich nicht zu fürchten, ich möchte lediglich reden.“ waren die einzigen Worte die Atsuko verlauten ließ als sich die beiden, so unterschiedlichen, Shinobi gegenüberstanden.

_________________
"reden" | denken
Jutsu:
Fuuton/Hyouton/Suiton

Fight Song
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ronin Kachiha
Missing Nin / Revenger
Missing Nin / Revenger
avatar


BeitragThema: Re: Wasserfall am Talende   Di Sep 08, 2009 10:17 am

Der Abend war still. Ronin kämpfte sichtlich erschöpft und schwach gegen den Fluch an, bis er es etwas schaffte ihn endlich zu stoppen. Er hatte sich endlich beruhigt. Blass und schwitzig seufzte er leise und wollte sich gerade aufsetzten, als der Stoff grob beiseite gefegt wurde und vor ihm ein Mann stand. Ronin hatte ihn weder gehört noch gespürt, der Mann musste von der Sorte Shinobi sein, die wohl besonders gut waren. Er schluckte und sah ihn mit erschrockenem Blick an, wobei der andere jedoch nur kühl zu ihm hinunter blickte.

Er wollte also nur reden, sagte er? Wers glaubte! Ronin kannte es schon viel zu oft. Man hatte ihm oft gesagt, man wolle nur reden, doch dann versuchten sie alle ihn wieder zu holen. Schon zu oft war das passiert. Ronin wusste, wo er sich einlassen sollte und wo nicht. Sein Blick huschte kurz über die Umgebung. Weg konnte er immer, aber...er hatte keine Kraft mehr. Er schluckte. Das war ein sichtliches Problem...außer er nutzte die Kraft des Fluches, die er so erfolgreich und unter Schmerzen hatte verdrängen können. In seinem Kopf tanzten nur so die Gedanken, doch wirklich schlauer wurde er dennoch nicht wirklich. Er prestte sich ein wenig mehr an den Stein und sah ihm wieder in die Augen. Er keuchte ein wenig und wischte sich den Schweiß von der Stirn.

Nur reden, hm?, sagte er leise, aber mit einer intensiven Schärfe in der Stimme. Eigentlich hatte er keine andere Möglichkeit als hier sitzen zu bleiben. Oder aber...Ronins Blick huschte erneut um die Umgebung, dann aber wieder zu dem starken Shinobi. Ich muss es tun....sonst werde ich gefangen. Und darauf habe ich keine Lust!, dachte er sich und stützte sich mit seinen Händen ab. langsam richtete sich der schwache Ninja auf. Er zitterte ein wenig und erst dann wurde ihm klar, dass er nicht fliehen konnte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Atsuko Tokuda
Akatsuki Leader / Cold Death
Akatsuki Leader / Cold Death
avatar


BeitragThema: Re: Wasserfall am Talende   Mi Sep 09, 2009 2:08 pm

Atsuko blieb nicht unbemerkt, wie der Junge mit seinen Augen die Umgebung abtastete und, vermutlich, nach möglichen Fluchtmöglichkeiten Ausschau hielt. Kein Wunder in seiner Situation, der NukeNin hätte es wohl nicht anderes gehandhabt.
Auch wenn er einen Fluchtversuch für unwahrscheinlich hielt spannte der Mann mit dem Hyouton Erbe unwillkürlich die Muskeln an um auf alle Möglichkeiten vorbereitet zu sein und Ronin stoppen zu können. Der Junge sollte sich zumindest seine Worte anhören bevor er ging.
„Falls du die Absicht hegst du fliehen, solltest du wissen, dass ich dich aufhalten werde. Wenn du allerdings bereit bist mich anzuhören steht es dir frei zu gehen.“ erklärte Atsuko. Auf den Kommentar seitens des jungen Shinobi ging er nicht ein.
Dann schwieg er. In dem Tal herrschte nun, abgesehen von dem Rauschen des Wassers, eine unbehagliche Stille.
Der Akatsuki Leader hielt die leicht bläulich glühende Klinge Kurayami immer noch in seiner Schwerthand als er ein weiteres Mal zu sprechen begann.
„Es ist mir klar, dass du erhebliches Misstrauen gegenüber allen anderen Menschen, und erst recht Shinobi, hegst. Du solltest jedoch wissen, dass ich nicht hier bin um dich mit Gewalt abzuführen. Ich stelle dich vor eine Wahl die dir eine Alternative zu der jetzigen Situation bieten soll...“ der letzte Überlebende des Tokuda Clans legte eine Pause ein um seine Worte wirken zu lassen. Auch wenn seine emotionale Welt stark verkümmert war, hatte er es schon immer verstanden Worte für sich arbeiten zu lassen.
„Vermutlich wirst du mir nicht glauben, doch das spielt keine Rolle.“ Dass der Akatsuki Leader sich sicher, war, dass seine Worte auf Ronin eine große Wirkung haben würden, erwähnte er nicht. Er wollte dem MissingNin das Gefühl geben vor einer freien Wahl zu stehen, ohne irgendwelche Konsequenzen fürchten zu müssen. Was prinzipiell auch stimmte.

„Ich bin kein Kamashi Ninja, wie du vielleicht denken magst, ich gehöre zu der Organisation der Akatsuki, der NukeNin Organisation. Es ist so, dass wir auf der Suche nach Kämpfern sind, die für die unsrige Sache einstehen und bereit sind dafür zu kämpfen...“ das Atsuko lediglich von Machthunger erfüllt war erwähnte er nicht. Bereits früh hatte er sich darüber Gedanken gemacht wie er Menschen davon überzeugen konnte Akatsuki beizutreten und war schließlich zu dem Schluss gekommen, dass er die verquere Ansicht, einer schlechten Welt die es zu bereinigen gab, vertreten wolle. Das dies nicht seine wahren Motive waren musste niemand erfahren.
„Ich biete dir mit einem Beitritt oder zumindest einer Kooperation Schutz an, denn ich weiß, dass das Leben als Gejagter nicht leicht ist, doch in einer Form wie die der Akatsuki haben alle Beteiligten bessere Chancen.“ Beendete der Mann mit den leicht grünlichen Haaren seinen Monolog, er hatte bewusst einige Dinge verschwiegen damit der junge Shinobi einige Fragen stellen konnte und vielleicht dadurch etwas von seiner Anspannung verlor. Doch jetzt galt es auf eine Reaktion zu warten.

Out: Mh, Post ist nicht so dolle, aber das sollte gehen...

_________________
"reden" | denken
Jutsu:
Fuuton/Hyouton/Suiton

Fight Song
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ronin Kachiha
Missing Nin / Revenger
Missing Nin / Revenger
avatar


BeitragThema: Re: Wasserfall am Talende   Mi Sep 09, 2009 4:11 pm

Diese Erkenntnis ärgerte den jungen Ninja zutiefst. Fliehen oder nicht, das war jetzt egal. Innerlich versuchte er seinen schwachen Körper wieder aufzubauen, ohne dabei auf den Fluch zu stoßen, den er noch immer in sich hatte. Er atmete tief ein und aus, blickte dabei kurz auf das lange Schwert des ihm Gegenüberstehenden. Er war gefährlich, sehr sogar, dass wusste er, auch wenn er nur ihm in die Augen schaute. Die ersten Worte des Ninjas ließen Ronin nachdenken. Er würde gestoppt werden, aber damit hatte er ja schon fast gerechnet. Wie auch nicht, wenn man ihn gesucht hatte? Aber noch war ihm nicht klar, was er wirklich wollte. Kaum hörte man die Vögel zwitschern, die Nacht war nun fast vollends da. Und nun sprach der Fremde auch noch von einer Wahl? Nein, Ronin hatte keine mehr.

Er musste Oromaru finden, um endlich herauszufinden, wer er wirklich war und warum all die Toten um ihn herum lagen, als er aufwachte, warum er sein Gedächtnis verloren hatte. da hatte man keine Wahl. Aber diese Mann sprach wohl davon und das machte Ronin stutzig. langsam legte er seine Hand auf den Stein, um sich besser zu stützen. „Ich bin kein Kamashi Ninja, wie du vielleicht denken magst, ich gehöre zu der Organisation der Akatsuki, der NukeNin Organisation. Es ist so, dass wir auf der Suche nach Kämpfern sind, die für die unsrige Sache einstehen und bereit sind dafür zu kämpfen...Ich biete dir mit einem Beitritt oder zumindest einer Kooperation Schutz an, denn ich weiß, dass das Leben als Gejagter nicht leicht ist, doch in einer Form wie die der Akatsuki haben alle Beteiligten bessere Chancen.“

Diese Worte, Ronin war nicht wirklich davon überzeugt und doch...der Mann hatte sie mit einer solchen Intensivität ausgesprochen, dass man sich fast nicht mehr sicher war, was man denn nun glauben sollte. Akatsuki....davon hatte er schon mal was gehört. Waren das nicht nur NukeNins? Und wenn...Ronin war es ziemlich egal, er zählte ja schon fast dazu. Oder wenn nicht schon ganz. Der Wind strich sanft über sein Gesicht, seine Augen funkelten voller Unwissenheit, was er tun sollte. Er vertraute dem Fremden nicht und das zu Recht. Aber warum sprach er dann...regelrecht "freundlich"? das Leben als Gejagter nicht leicht ist, doch in einer Form wie die der Akatsuki haben alle Beteiligten bessere Chancen., dachte er noch einmal. Und ich soll da mitmachen? , sagte er mehr oder weniger in einem matten Ton. Er war sich immer noch nicht sicher....aber....wenn er Schutz bekam, dann wäre es doch besser oder? Kämpft ihr auch gegen Oromaru?, fragte er direkt nach und sah ihm in die Augen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Atsuko Tokuda
Akatsuki Leader / Cold Death
Akatsuki Leader / Cold Death
avatar


BeitragThema: Re: Wasserfall am Talende   Mo Sep 14, 2009 9:32 pm

Über die Nachfrage des Missingnin's aus Kamashi-Gakure war Atsuko leicht verwundert. Eine hochgezogene Augebraue brachte dies zum Ausdruck. Welches Interesse hat er an Oromaru? ... fragte sich der Nukenin nachdenklich. Eigentlich sah er nicht aus als würde er derart machthungrig sein, dass er für Kraft sein Dorf verließ. Es musste andere Gründe geben...
Atsuko hatte bereits öfter Gerüchte über die abwegigen Experimente von Oromaru gehört, und war ihm von daher nicht umbedingt zugeneigt. Auch wenn er aufgrund seiner emotionalen Kälte kein Mitleid oder Ähnliches empfinden konnte, so war er doch im Glauben, dass jeder Mensch zumindest einen schnellen Tod verdient hatte.

"Wir kämpfen nicht direkt gegen ihn, sind ihm allerdings nicht wohlgesonnen", war die knappe Antwort des Akatsuki Leaders auf die Frage des jungen Mannes. "Ich formuliere es mal so, dass wir bei einer Kontaktaufnahme nicht direkt angreifen würden. Jedoch würde er innerhalb unserer Mauern nicht gedultet werden und es käme zu einer sicheren Konfrontation."
Atsuko war nicht sicher ob diese Antwort Ronin zufrieden stellen würde, rechnete jedoch auch nicht mit absoluter Ablehnung. Er hatte seine Antwort bewusst so formuliert, dass auch ein Sympathisant Oromaru's sich nicht direkt angegriffen fühlen würde. Aus der Fragestellung des Jungen ging seine Einstellung dem NukeNin gegenüber jedenfalls nicht hervor.

Auch wenn der Mann mit dem Hyoutonerbe einen Angriff oder Fluchtversuch mittlerweile ausschloss, so war die Stimmung die zwischen den beiden Shinobi herrschte immernoch sehr angespannt. Für ein diplomatisches Gespräch nicht gerade förderlich...
"Vielleicht sollten wir die Atmosphäre etwas entspannen", sagte Atsuko und unterstrich seine Aussage indem er die eisige Aura von Kurayami abklingen ließ und das Schwert zurück in dessen Scheide steckte. Zwar hing immernoch eine gewisse Abneigung in der Luft, das bedrohliche Element war jedoch verflogen.

Out: Tut mir leid für den kurzen Post, ich bin jedoch bei meiner Freundin, relativ spontan ^^, wollte dich aber nicht weiter sitzen lassen. Smile

_________________
"reden" | denken
Jutsu:
Fuuton/Hyouton/Suiton

Fight Song
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ronin Kachiha
Missing Nin / Revenger
Missing Nin / Revenger
avatar


BeitragThema: Re: Wasserfall am Talende   Mo Sep 14, 2009 9:55 pm

"Ich formuliere es mal so, dass wir bei einer Kontaktaufnahme nicht direkt angreifen würden. Jedoch würde er innerhalb unserer Mauern nicht gedultet werden und es käme zu einer sicheren Konfrontation."
Der junge Ninja sah dem Älteren ins Gesicht, keine Miene verzog er während des Gesprächs des anderen. Er lehnte sich nun an den Stein, seine Beine konnten ihn kaum halten, doch er spürte, die Kraft kam und füllte seinen Körper wieder. Er schluckte und wischte sich den Schweiß von der Stirn. Seine Chancen standen gleich Null.....aber....warum dachte er immer noch über das Fliehen nach?

Es hatte verdammt noch mal keinen Sinn und mittlerweile baute sich so etwas wie eine geegnete Situation auf. Zumal der Shinobi sein Schwert nun wieder weg schob und auch die komische Aura zog sich zurück. Seine Glieder entspannten sich zunehmend, doch noch immer war er sich nicht sicher wie er denn nun genau reagieren sollte, denn....er hatte schlimme Sachen über Akatzuki gehört. Naja...auch Gute.....aber...die Frage war, ob er jemals durch den Beitritt an sein Ziel gelangen würde. "Nicht direkt angreifen....das würde also bedeuten kein Kampf..", murmelte er noch einmal um sich sicher zu sein.

Er nickte schwach mit seinem Kopf. Das klang doch ganz verlockend. Schließlich wollte er den Mann auch nicht angreifen, sondern nur wissen, was alles zu bedeuten hatte. Und wenn die Sache eskalieren würde, konnte man immer noch sehen, was man tat und was nicht. Er sah zu ihm auf. "Und was wären die Bedingungen wenn ich zu Akazuki gehen würde? Würde ich jetzt sofort mit dir mitgehen müssen? Oder gibt es da irgendwelche besonderen Dinge, die man davor machen müsste?", fragte er rein aus Sicherheit, er wollte erst die Lage sichern.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Atsuko Tokuda
Akatsuki Leader / Cold Death
Akatsuki Leader / Cold Death
avatar


BeitragThema: Re: Wasserfall am Talende   Fr Sep 18, 2009 8:12 pm

Der Junge wusste was er wollte, das war klar. Atsuko war ein wenig erstaunt, er hatte nicht damit gerechnet, dass Ronin sich derart offen äußern würde. Wer hier in einem Kampf unterlegen wäre war eindeutig, aber trotzdem wirkte der junge Shinobi nicht im geringsten Eingeschüchtert, zumindest nicht mehr.
Die Frage die er stellte war einfach zu beantworten. Sofort mitgehen müsste er nicht, doch es gab einen Eid auf die Organisation abzulegen. Wenn ein Shinobi noch Ehrgefühl besaß, und ihm sein Leben lieb war, so würde ein Bruch nicht folgen.

„Nun ja“, begann der NukeNin. „Bedingungen gibt es prinzipiell nicht, die einzige Sache die hierbei interessant wäre ist der Eid...“, er legte eine kurze Pause ein.
„Es handelt sich dabei um nichts weltbewegendes, jeder der Kämpfer die Akatsuki für dessen höheren Zielen beitreten oder beistehen wollen müssen einen Treueeid ablegen.“ Die Augen des Mannes funkelten und wenn man genau hinsah konnte man den Wahnsinn in Atsuko's Blick wahrnehmen.
„Du musst nicht sofort mitkommen“, erklärte er dem jungen Mann. „Allerdings wäre es natürlich von Vorteil wenn du die Position des Versteckes kennst.“ Erneut lag in dem Gesicht des Mannes sein humorloses Lächeln. Das Ronin an dieses Detail nicht gedacht hatte war nicht weiter verwunderlich, schließlich war die ganze Sache ziemlich über ihn hereingebrochen.
„Wenn du dich entschlossen hast, so lass mich deine Entscheidung wissen...“, der Mann hielt inne. „Aber du solltest wissen, dass sich dein Leben radikal verändern wird. Menschen werden dich fürchten und Shinobi dich weiterhin jagen. Doch du wirst nicht mehr alleine sein, an deiner Seite stehen wir, stehe ich. Sei dir dessen Bewusst wenn du deinen Entschluss fasst...“, damit endete sein Monolog. Er wartete.

Out: Sry kurz, muss aber los xD

_________________
"reden" | denken
Jutsu:
Fuuton/Hyouton/Suiton

Fight Song
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ronin Kachiha
Missing Nin / Revenger
Missing Nin / Revenger
avatar


BeitragThema: Re: Wasserfall am Talende   So Sep 20, 2009 10:25 am

„Aber du solltest wissen, dass sich dein Leben radikal verändern wird. Menschen werden dich fürchten und Shinobi dich weiterhin jagen. Doch du wirst nicht mehr alleine sein, an deiner Seite stehen wir, stehe ich. Sei dir dessen Bewusst wenn du deinen Entschluss fasst...“

Ronin zägerte. Er wusste nicht, was er machen sollte. Er wusste, dass dieser Mann es ernst meinte und eine Spur der Wahnsinnigkeit konnte er gut in dessen Blick erkennen. Er sah ihm in die kalten Augen und senkte wieder seinen Blick. In seinem Kopf rotierte es schmerzhaft. Was sollte er tun? Der letzte Satz hatte ihm förmlich den Rest gegeben. Er musste nur einen Treueeid ablegen? Das konnte er wirklich. Er hatte keinen Stolz mehr, den er verteidigte. Solange er nicht mal wusste, wer er wirklich war, konnte er auch auf nichts wetten oder schwören. Aber das wusste dieser Mann ja nicht. Wieder sah der schwache Shinobi auf seinen Gegenüber und presste die Lippen aufeinander. Eigentlich hatte er nicht vor sich zu binden, aber wenn es von Vorteil war, musste er es wohl oder übel eingehen, da ging kein Weg dran vorbei.

So würde ihn wenigstens niemand mehr jagen, jedenfall hatte er dann weniger Schwierigkeiten. Es war zum verrückt werden! Der Wind bließ ihm schon wieder um die Ohren und nun wischte er sich die Haare aus der Stirn, doch sie vielen ihm wieder sanft drüber. Er atmete lang aus, ließ sich Zeit mit seiner Antwort, denn es war schwierig. Hm...er musste mitkommen, es war von Vorteil.....so könnte er sich wenigstens ein wenig ausruhen, um dann wieder weiter zu suchen. Er sah ihm nun direkt ins Gesicht. "Ja gut, ich mach es. Ich schließe mich...dir an.", sagte er fest und entschlossen. Weitere Fragen konnte er auch später fragen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Atsuko Tokuda
Akatsuki Leader / Cold Death
Akatsuki Leader / Cold Death
avatar


BeitragThema: Re: Wasserfall am Talende   Di Sep 22, 2009 7:14 pm

Sieg! Eine der ersten Hürden beim Neuaufbau von Akatsuki war getan, das erste Mitglied gefunden. Auch wenn Ronin kein sehr überragend starker Shinobi war, er war ja schließlich auch noch recht jung, so hatte er sicherlich Potenzial. Des weiteren war die Kraft die Atsuko zu Beginn verspürt hatte sicherlich ein Faktor der eine, möglicherweise sogar relativ große, Unbekannte ins Spiel brachte. Die Beherrschung war jedoch eine andere Sache die im Moment erst einmal an zweiter Stelle stand. Der NukeNin musste die Bindung des jungen Shinobi's an die Organisation festigen bevor es zu... Zwischenfällen kommen könnte.
Der letzte Überlebende des Tokuda Clan's gestatte sich ein, wenn auch aufgesetztes, Lächeln.
„Gut“, sagte er. „Ich denke du bist dir im klaren darüber, dass es, wie ich gerade bereits erläutert hatte, von Vorteil wäre wenn du jetzt direkt mitkommst. Schließlich hast du in unserem Versteck die Möglichkeit deine Kräfte zu erneuern und dich zu erholen. Natürlich besitzt du deine eignen Räumlichkeiten in die du dich zurück ziehen kannst.“
Der Mann mit dem Hyouton Erbe deutete auf den Weg den er gekommen war. Die letzten Sonnenstrahlen beleuchteten die Kronen der Bäume und erzeugten so ein orangefarbenes Licht, dass die feinen Tropfen des brausenden Wasserfalls in der Luft glänzen ließ.
„Wir sollten aufbrechen bevor die Nacht hereinbricht. Selbst für mich ist es schwierig den Eingang des Unterschlupfs in der Dunkelheit zu entdecken“, gab Atsuko Ronin gegenüber zu und drehte sich dann von dem Jungen weg um den Weg zurück zu gehen den er gekommen war. Einen weiteren Blick warf er nicht zurück, er war sich sicher, dass das neue Mitglied Akatsukis ihm folgen würde.
„Den Eid wirst du in unseren Räumlichkeiten ablegen“, ließ der Kämpfer noch auf eventuelle Fragen des jungen Shinobi verlauten. Dann begann er den Rückweg der gleichzeitig auch ein Neubeginn für seinen Begleiter war.

_________________
"reden" | denken
Jutsu:
Fuuton/Hyouton/Suiton

Fight Song
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ronin Kachiha
Missing Nin / Revenger
Missing Nin / Revenger
avatar


BeitragThema: Re: Wasserfall am Talende   Di Sep 22, 2009 9:42 pm

Ron nickte nur. Das war es also. Ein Neubeginn für seine weiteren Taten, die er später begehen würde. Viel später, nun als Nuke Nin. Er schwieg und senkte seinen Blick. Es war eine schwierige Entscheidung gewesen, doch er hatte sie machen müssen. Ein komisches Gefühl breitete sich in dem jungen Mann aus, doch er hatte damit wohl nun zu leben. Er sah zu ihm auf und nickte. ja, er würde sogar erdulden, wenn er sich ihm beugen musste. Er seufzte ein wenig und folgte ihm dann schwerfällig, noch immer etwas erschöpft. Er würde jetzt wirklich neu beginnen. Als Akatzuki Mitglied.
Es wurde dunkler um ihn herum, der Abend sah schon mit offenen Augen auf alle hinunter. Schon heute würde er also beginnen. Er hob wieder seinen Kopf und sah den Leader an. das würde wohl bunt werden.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Atsuko Tokuda
Akatsuki Leader / Cold Death
Akatsuki Leader / Cold Death
avatar


BeitragThema: Re: Wasserfall am Talende   Di März 30, 2010 9:57 pm

Atsuko spürte Ronins Blick in seinem Nacken, reagierte jedoch nicht darauf. Er konzentrierte sich in erster Linie darauf seine Position richtig zu bestimmen um den schnellsten Weg zum Unterschlupf der Akatsuki zu finden. Am Firmament zeigte sich bereits das erste Blinken der Sterne und die Nacht senkte sich herab als die beiden Shinobi aus dem Tal heraus traten. Ein kurzer Blick in die Umgebung verriet dem Hyouton Nutzer in welche Richtung er sich bewegen musste und er bedeutete dem neuen Akatsuki Mitglied ihm zu folgen.
„Wir werden versuchen den Unterschlupf so schnell wie möglich zu erreichen, ich hoffe du kannst die Geschwindigkeit halten“, mit diesen Worten beschleunigte er auch schon und bewegte sich wenige Augenblicke später mit hohem Tempo durch die Weiten des Landes. Ronin und ihm standen etwa 1 Stunde Reise bevor, bis sie ihr Ziel erreichen sollten.

Als das Duo sich dem Unterschlupf näherte drosselte Atsuko seine Geschwindigkeit und gab mit einem Handwink zu verstehen, dass Ronin langsam stehen bleiben solle. Da es bereits dunkel war fiel es auch Atsuko schwer sich zurechtzufinden, jedoch entdeckte er trotz der widrigen Umstände den getarnten Eingang zu dem Versteck der Organisation und näherte sich dem verborgenen Zugang. Für Außenstehende musste es so aussehen als ob der Nuke-Nin ziellos durch die Ebene streifte, jedoch hatte Atsuko ein konkretes Ziel vor Augen.
Mit einem Fingerzeichen aktivierte er eine verborgene Tür und der Eingang zu dem Hauptquartier der Akatsuki öffnete sich. Der Hyouton Nutzer betrat die Treppe die in das Innere des Baus führte und verschwand in der Erde. Mit Ronin im Schlepptau bewegte er sich einige Minuten durch die verwinkelten Gänge und bog schließlich in einen Gang mit mehreren Türen ein. Er deutete auf die erste Tür.
„Dies sind deine Gemächer, meine Räume findest du am anderen Ende des Gangs, ich hole dich in einer Stunde, bis dahin ruhe dich aus“, erklärte er dem jungen Shinobi.
„Hast du noch Fragen?“, Atsuko blickte ihm direkt in die Augen und erwartete seine Antwort.

(OffTopic: Zugegeben, damit gewinne ich keinen Blumentopf aber ich habs etwas eilig. ^^)

_________________
"reden" | denken
Jutsu:
Fuuton/Hyouton/Suiton

Fight Song
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ronin Kachiha
Missing Nin / Revenger
Missing Nin / Revenger
avatar


BeitragThema: Re: Wasserfall am Talende   Mi März 31, 2010 12:16 am

„Wir werden versuchen den Unterschlupf so schnell wie möglich zu erreichen, ich hoffe du kannst die Geschwindigkeit halten“ Der Mann war entschlossen und so, wie es tatsächlich der Leader sein sollte. Noch ehe Ronin wirklich darüber nachdenken konnte, begann der Ninja vor ihm seine Geschwindigkeit anzuziehen. Ronin wusste, dass er selbst kaum noch Kraft hatte. Lange würde er diese Geschwindigkeit nicht halten können, dennoch tat er es mit Konzentration und rannte ihm hinterher, versuchte stand zu halten und ließ ihn keinen Moment aus den Augen, auch wenn die Nacht nun vollkommen einbrach und es immer schwerer war ihn zu sehen, geschweigedenn zu orten. Aber er gab nicht auf, so wie er es all die Jahre nicht getan hatte und blieb ihm dicht auf dem Versen.
Nein, er gab sein Bestes, komme was wolle. Noch ahnte Ronin nicht, was genau auf ihn zukommen würde, doch das, was er sich vorgenommen hatte, stellte sich Ronin als weit aus schwieriger vor. Oro-Maru. Nur an ihn dachte Ronin die ganze Zeit lang, seit er in einem Blutmeer aufgewacht war. Seit diesem Tage, andem er immer und immer wieder diese Schmerzen am Hals hatte...nur wegen diesem Siegel...nur Oro-Maru war sein Ziel. Er würde ihn finden. Mithilfe der Akazuki würde er es schaffen. Entschlossen erreichten sie schließlich einen Punkt, an dem sie anhielten und Ronin stoppte mit einer kleinen Rauchwolke hinter sich ziehend.
Langsamer und langsamer, bis sie stoppten und Ronin erkennen konnte, dass der Mann vor ihm etwas zu suchen schien. Schweigend beobachtete Ronin den starken Ninja, bis er weiter ging und er ihm folgte. Schweigend. Nichts sagend, lauschend. Und vor allem: sich alles merkend. Und dann passierte etwas, was Ronin glaubte zu träumen, doch es war die reine Realität: es öffnete sich ein Eingang in einen dunklen Tunnel, den der Mann beschritt. Ronin folgte zu einer Treppe, bis sie einen Gang erreichten mit vielen Türen. „Dies sind deine Gemächer, meine Räume findest du am anderen Ende des Gangs, ich hole dich in einer Stunde, bis dahin ruhe dich aus“, erklärte er dem jungen Shinobi. „Hast du noch Fragen?“
Ronin betrachtete alles, hörte den Worten des Mannes zu und nickte schließlich. "Nein, keine Fragen. Die werden schon noch kommen." Mit diesen Worten beließ er es und sah den Mann mit einem fast ausdruckslosem Gesichtsausdruck an. Dann wandte sich der 16-Jährige ab und machte die Tür zu seinem Gemach auf, bevor er sie wieder hinter sich schloss.

tbc - Ronins Quartier

ooc- ich fands gut...zumindest besser als gar nichts hahaha^^
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Wasserfall am Talende   

Nach oben Nach unten
 
Wasserfall am Talende
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Wasserfall
» Der Wasserfall
» Wasserfall Teich
» Wasserfall am ende der Gebirge
» Wasserfall

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Till the end - Naruto :: Das RPG :: Die Weiten des Landes-
Gehe zu: